Mein Name ist Saskia und ich bin eine 18 jährige Abiturientin, welche in der 11. Klasse ein Jahr im Ausland verbracht hat. Dieser Blog galt urprünglich diesem Jahr, um alle möglichen Eindrücke festzuhalten. Mittlerweile ist diese Zeit aber auch schon wieder mehr als ein Jahr vorbei und ich befinde mich mitten im 12. Klasse Abi Stress. Da mein Hobby der Fotografie in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen ist, wie ich finde habe ich beschlossen, diesen lange Zeit eingestaubten Blog wieder aufzunehmen. Ich werde erneut aus meinem Leben und über dieses und andere meiner Hobbies posten. Die Seite ist auf Pinterest verlinkt. Ihr seit also herzlich eingeladen, mir dort zu followen. Falls ihr bis jetzt noch keine Ahnung habt, was Pinterest überhaupt ist, solltet ihr auf jeden Fall mal vorbei schauen Es lohnt sich ;)

Besucherzaehler

Der Weg zum Visum

Es gibt mehrere Dinge bei eiinem Austauschprogramm in die USA, die etwas zeitaufwendiger und nervenaufreibend sind. Dazu gehört die Beantragung eines 10-monatigen Visums. Man muss dabei nicht nur einen Termin in der Amerikanischen Botschaft vereinbaren, um dort ein Interview zu führen. Nein, es wird auch ein Online-Formular (DS-160) verlangt, für das du wiederum ein Foto, mit einer speziellen Norm, machen lassen musst.... Aber wenn dann alles ausgefüllt und abgeschickt ist (das Formular ist übrigens auf Englisch) kriegt man seinen Termin im Konsulat - 2 Monate später!

Okay, nachdem ich mich jetzt ein wenig über das Visum ausgelassen habe - ich habe diese ganze Tortur nämlich gestern bewerkstelligt - sollte ich wirklich dazu raten, falls man in der gleichen Situation ist, das Visum so schnell wie möglich zu beantragen. Denn ohne Visa, kann man sich leider nur illegal mehr als 4 Wochen in den USA aufhalten. ;b

Das einzig Lustige an diesem DS-160 Formular waren eigentlich die "Sicherheitsfragen".Die lauteten teilweise wie folgt:

      - "Haben sie jemals Menschenhandel betrieben oder haben sie vor in den USA Menschenhandel zu betreiben?"-

      - "Waren sie schon einmal in den USA inhaftiert?"-

      - "Sind sie Mitglied einer Terrororganisation oder mit einem Mitglied dieser verwandt?"-

 

Bitte?! Natürlich. Und angenommen es wäre so, .... würde ich es dem amerikanischen Konsulat bestimmt nicht per Post schicken -.-'

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0