Mein Name ist Saskia und ich bin eine 18 jährige Abiturientin, welche in der 11. Klasse ein Jahr im Ausland verbracht hat. Dieser Blog galt urprünglich diesem Jahr, um alle möglichen Eindrücke festzuhalten. Mittlerweile ist diese Zeit aber auch schon wieder mehr als ein Jahr vorbei und ich befinde mich mitten im 12. Klasse Abi Stress. Da mein Hobby der Fotografie in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen ist, wie ich finde habe ich beschlossen, diesen lange Zeit eingestaubten Blog wieder aufzunehmen. Ich werde erneut aus meinem Leben und über dieses und andere meiner Hobbies posten. Die Seite ist auf Pinterest verlinkt. Ihr seit also herzlich eingeladen, mir dort zu followen. Falls ihr bis jetzt noch keine Ahnung habt, was Pinterest überhaupt ist, solltet ihr auf jeden Fall mal vorbei schauen Es lohnt sich ;)

Besucherzaehler

Diese Einträge beschreiben die Zeit vor meinem großen Abenteuer des Auslandsjahres in Amerika. Ich berichte über meine Gefühle, Gedankengänge und Eindrücke, von der Information über meine Gastfamilie bis zum Gate des Flughafens, an dem ich meiner Familie und meinen Freunden für 10 Monate auf Wiedersehen sagen muss. 

Mi

22

Aug

2012

Saying goodbye to my german school

Ich weiß, dass mein letzter Blogeintrag schon wieder ein bisschen zurück liegt, das ist allerdings nur so, weil ich euch nicht mit nebensächlichkeiten langweilen möchte. Doch damit ihr nicht denkt, dass dieser Blog hier ganz einschläft, schreibe ich jetzt was über meinen heutigen Tag: nocheinmal in der Schule stattfand...

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

13

Aug

2012

Die Letzten Tage

Dieser Artikel trägt seinen Titel, da er an die Teilnehmer geht, die noch keine Gastfamilie haben. Noch gute 2 Wochen werden Gastfamilien vergeben... Ich wünsche euch allen ganz viel Glück und drücke euch wirklich jeden Tag aufs Neue die Daumen! Ich kenne dieses Gefühl genauso gut wie ihr. :( Bevor ich meine Gastfamilie bekommen habe (gerade die Tage davor) gab es nicht eine Stunde, in der ich nicht daran gedacht habe; nein nicht einmal ruhig schlafen konnte ich, so eine Angst hatte ich davor (ja, Angst!) alles abblasen zu müssen. Das Schlimmste war für mich, dass man so gut wie nichts machen konnte. Man ist darauf angewiesen, ob sie sich für einen entscheiden oder nicht... Andererseits freut man sich die ganze Zeit auf das nächste Schuljahr und wenn man dann bedenkt, dass es wahrscheinlich gar nicht so kommen wird...

 

Lasst den Kopf nicht hängen und gebt nicht auf, eure Gastfamilie kommt auch noch. Ganz bestimmt! Das lege ich jetzt einfach mal so fest. :D

mehr lesen 0 Kommentare

Di

10

Jul

2012

Das Visum so gut wie in der Tasche!

Heute war es so weit. Ich hatte meinen Termin im Amerikanischen Konsulat in Berlin. Mit der Anfahrt hatte ich es wirklich leichter als manch andere, die aus NRW oder nördlicher kommen mussten. (...) Jedenfalls war das ganze Specktakel viel lockerer als angenommen. Ich hatte mir vorher einen riesen Kopf gemacht, ob ich auch wirklich alles eingepackt und organisiert hatte,um das Visum zu bekommen. Allerdings ist mit dem Ausfüllen des Online-Antrags das Anstrengenste geschehen. Der ganze Aufenthalt im Konsulat hat gerade mal schlappe 15 Minuten gedauert. Das "Interview", welches davor angekündigt war, kann man ehrlich gesagt nicht wirklich Interview nennen. Mir wurde jediglich die Frage gestellt, ob ich schon wüsste, wohin es denn in die USA geht. Mehr nicht.(!)

Bumm. 5 Werktage noch - Das war's!

     -Fehlt noch etwas? .... oh ja, da war ja noch was...

     - Was denn? °-°'

     - Meine Gastfamilie :( ... Ich glaube, da hilft nur noch Beten :O

 

 

0 Kommentare

Mi

20

Jun

2012

Der Weg zum Visum

Es gibt mehrere Dinge bei eiinem Austauschprogramm in die USA, die etwas zeitaufwendiger und nervenaufreibend sind. Dazu gehört die Beantragung eines 10-monatigen Visums. Man muss dabei nicht nur einen Termin in der Amerikanischen Botschaft vereinbaren, um dort ein Interview zu führen. Nein, es wird auch ein Online-Formular (DS-160) verlangt, für das du wiederum ein Foto, mit einer speziellen Norm, machen lassen musst.... Aber wenn dann alles ausgefüllt und abgeschickt ist (das Formular ist übrigens auf Englisch) kriegt man seinen Termin im Konsulat - 2 Monate später!

Okay, nachdem ich mich jetzt ein wenig über das Visum ausgelassen habe - ich habe diese ganze Tortur nämlich gestern bewerkstelligt - sollte ich wirklich dazu raten, falls man in der gleichen Situation ist, das Visum so schnell wie möglich zu beantragen. Denn ohne Visa, kann man sich leider nur illegal mehr als 4 Wochen in den USA aufhalten. ;b

Das einzig Lustige an diesem DS-160 Formular waren eigentlich die "Sicherheitsfragen".Die lauteten teilweise wie folgt:

      - "Haben sie jemals Menschenhandel betrieben oder haben sie vor in den USA Menschenhandel zu betreiben?"-

      - "Waren sie schon einmal in den USA inhaftiert?"-

      - "Sind sie Mitglied einer Terrororganisation oder mit einem Mitglied dieser verwandt?"-

 

Bitte?! Natürlich. Und angenommen es wäre so, .... würde ich es dem amerikanischen Konsulat bestimmt nicht per Post schicken -.-'

 

0 Kommentare

Mi

20

Jun

2012

Waiting for my hostfamily

Also: Ich habe die Aufnahmebestätigung von meiner Organisation AyUSA seit August letzten Jahres!! Und immer noch nichts. Bis vor ein paar Wochen, hatte ich noch nicht mal im Traum daran gedacht, dass es überhaupt möglich ist ich bekäme keine Gastfamilie. Ich glaube, dann wäre mein seelischer Zustand fürs Erste ruiniert. Es hat wirklich so viel Arbeit und Zeit gekostet. Es ist mein aller größter Traum dieses Jahr in den Staaten zu verbringen... Falls ihr also irgendwen in der USA kennt, der es in Erwägung zieht einen GAstschüler bei sich aufzunehmen, dann gebt ihn bitte den Link zu meinem Blog :D

- Wäre echt MEGA: http://wayof-mylife.jimdo.com/

 

Danke schonmal im Voraus. =)

 

Wirklich, ich träume davon schon seit 3 Jahren und bin so froh, dass die Zeit kurz bevor steht. Hier nochmal der Link zu meiner Organistion für die Gastfamilien: 

mehr lesen 0 Kommentare